Lehrgang Wasseruntersuchung in Lomé Togo

Damit wir  unsere Wasserproben untersuchen konnte musste ich zusammen mit Charles Adjete ein Inkubator organisieren. Das Center Hôpital von Lomé stellte uns  diesen Inkubator grösszügig zur Verfügung. Das Hôpital wurde von Togo-assist mit vielen Spitalgeräten wie z.B. Operationstischen  und von der Union Europeenne mit einer Ambulanz ausgerüstet, somit waren wir privilegiert so ein Inkubator leihweise zu bekommen.

       Für was wird ein Inkubator benützt ? Damit man Bakterienkulturen auf speziellen Platten züchten kann braucht es eine konstante Temperatur von ca. 37 bis 42°C und dies erreicht man in einem -man könnte auch sagen- Brutkasten. Die Methode zum Detektieren von Mikrooganismen ist sehr einfach, so gibt es von 3M sogenannte Petrifilme oder von HyServe die Compact Dry Platten. Wir haben in Togo mit Compact Dry Platten EC ( E.coli und Coliforme) und VP (Vibrio parahaemolyticus eine Art von Cholera) gearbeitet.

Ich habe 6 Wasserproben an verschiedenen Orten gesammelt und mit dem Präsident von Aide & Action pour un Développement Durable (ADeD)  Claude Ayité d’Almeida und seinem Mitarbeiter Serge in einem Lehrgang analysiert.

J’ai recueille de échantillons d’eau à six endroit différants et examiné dans un cours avec le Président de ADeD et son collaborateur Serge.

Bild links zeigt den Incubator und das Waterdrop 2 System. Bild rechts zeigt die 6 PET – Flaschen mit den Wasserproben.

Image à gauche montre l’incubator et le système waterdrop 2. Image à droite montre les six bouteilles en PET avec échantillons d’eau.

Bild links zeigt meine Instruktionen wie man die Compact Dry EC Platten präpariert. Bild rechts zeigt wie Serge und Claude die Präparation der Platten ohne meine Hilfe machen können.

Image à gauche montre mes instructions comment faire une préparation de la plaque Compact Dry EC. Image à droite montre Serge et Claude faire les préparations tout à fait seul.

Wie werden die  Platten präpariert: es wird 1 ml der Wasserprobe auf die Compact Dry Platte pipettiert, dann warten bis sie über die ganze Platte diffundiert ist. Die Platten werden anschliessend bei der jeweils speziefischen Temperatur 37 – 42°C und 24 Stunden inkubiert.

La manipulation des plaque des culture est extrêmement aisée: à l’aide d’une pipette, déposez 1 ml de l’échantillons sur le Compact Dry  et attendez qu’il se répand de manière homogène sur la totalité dew la plaque. Les plaques de culture sont ensuite mises à incuber à température indiquée entre 37 jusqu’à 42°C et 24 heures.

Foto links zeigt Serge bei der Bestrahlung einer der Wasserproben. Foto rechts zeigt die präparierten Compact Dry Platten vor dem Inkubieren bei 42°C.

Photo à gauche montre Serge à l’irradation des échantillons d’eau. Photo à droite montre toutes les plaques Compact Dry préparées avant d’incuber à 42°C.

Die Resultate der Originalwasserproben sowie die Resultate nach der Bestrahlung dieser Wasserproben beschreibe ich im nächsten Blog.

Les résultats des échantillons d’eau initial et les résultats de cette eau avec irradiés UVC ( waterdrop 2), je vais décrire dans le prochain blog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: