Wasserprojekt im März 2012 in Kipteré gestartet und heute im März 2016 dank www.kipteré.ch und aqua pura perfekt erweitert und ausgebaut

Kipteré ist ein Dorf etwa 25 km von Kericho Stadt in der Provinz Rift Valley im Westen des Landes Kenia. Es ist ein Dorf, das von den Kipsigis  Menschen des Kalenjin Stamm bewohnt wird. Kiptere kommt von dem Wort „Teret“, die ein Kipsigis Wort für „Tontöpfe“ ist. Die Kipsigis Orte haben dominante geographischen Merkmale, üppige Flora und Fauna oder sind nach prominenten Einwohnern benannt. Das Gebiet um Kiptere  war  für die Topfherstellung bekannt. Bedingt durch die guten klimatischen Verhältnisse mit viel Regen ist die Landwirtschaft von grosser Bedeutung und die Region ist bekannt für ihre Teeplantagen. Die Bevölkerung lebt in sehr einfachen Verhältnissen und bis heute haben viele Menschen noch keinen Zugang zu Elektrizität und fliessendem Wasser. Viele Probleme im Dorf, wie der Versorgung mit sauberem Trinkwasser, die Verbesserung des Gesundheitswesen, Umweltveränderungen, sowie die wachsende Zahl von Arbeitslosen werden von der Bevölkerung aktiv diskutiert und kritisiert. Sie erhalten jedoch kaum Hilfe von aussen und sehen sich häufig nicht in der Lage, die Probleme selbständig anzugehen.

kip1 kip2kipt3Hier die totalen New’s aus Kipteré newsletterkiptere 2016

Neu wird ein Eseltaxi Arbeitsplatz geschaffen welcher Trinkwasser an Familien in der Umgebung transportiert. Mehr Details darüber siehe Newsletter und in diesem Film

Die Familien, welche von dem donkey man mit Wasser beliefert werden, leben zwischen 700 – 1000m entfernt. Da unsere Wassermaschine in der Kakibei Schule installiert ist, dürfen die Familien nicht einfach auf das Schulgelände gehen und dort Wasser beziehen, da dies von der Schule nicht akzeptiert wird. Es gäbe zu viel Ablenkung für die Schüler. Deshalb haben wir mit der Schule die Vereinbarung getroffen, dass unsere Angestellten das Wasser abfüllen und der donkey man dies dann zu den Familien bringt. Durch eine zweckbestimmte Spende an aqua pura für den Salär des Donky Man konnte dieses Salär für zwei Jahre an die Organisation Kipteré als Spende zur Finanzierung übergeben werden.

Hier wird das saubere Trinkwasser für die Familien in der Umgebung abgefülltund per Eselkurier abgegeben.

wasserkiptereabfü$$en

Das ganze aqua pura Team dankt Nadja Schloss Präsidentin http://www.kipteré.ch und den beiden Volunteers Benjamin  Würgler und Flavia Barth für ihre hervorragende Arbeit zugunsten der Bevölkerung in Kipteré. Ein besonderer Dank gilt auch für Mariana und Irine welche an Ort die Verantwortung des Wasserprojektes haben.

siehe Projektstart Kipteré 2012

https://saubereswasser.wordpress.com/2012/03/

siehe Wasseruntersuchung Oktober 2015

https://saubereswasser.wordpress.com/2015/07/

Freiwilligenarbeit mit kiptere.ch
Freiwillige, die unsere Projekte in Kenia unterstützen, sind für uns sehr wichtig. Der Film zeigt dir wie das Leben im Dorf ist und welche Aufgaben dich erwartet.

Eine Zusammenfassung des Wasserprojektes mit Aufklärungsarbeiten an der Schule in Kipteré

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: